Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD-Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie e-Moll Wq 178 Akademie für Alte Musik Berlin Johannes Brahms: 16 Walzer op. 39 Schemann Klavierduo Ottorino Respighi: "Antiche danze ed arie", Suite Nr. 1 Münchner Rundfunkorchester Leitung: Henry Raudales Georg Muffat: "Fasciculus IV - Impatientia" Salzburg Barock Franz Schubert: "Die Freunde von Salamanka", Ouvertüre Haydn Sinfonietta Wien Leitung: Manfred Huss Louis Moreau Gottschalk: "Manchega" op. 38 Michael Linville (Klavier) Hot Springs Music Festival Leitung: Richard Rosenberg

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 16.09.1959: Der erste Fotokopierer kommt in die Büros Von Ulrich Land 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Rheuma bei jungen Erwachsenen Von Marcus Schwandner Rheuma ist keine Krankheit der Älteren allein. Häufig treten erste Symptome schon bei 20-Jährigen auf und selbst bei Kindern. Wird die Krankheit nicht erkannt und behandelt, können bleibende Schäden auftreten. Dabei ist diese Autoimmunerkrankung gut zu therapieren mit Medikamenten, die ein Leben lang genommen werden müssen. Denn heilbar ist Rheuma nicht. In Registern wie RABBIT, BiKeR und JuMBO werden Daten zu Krankheitsverläufen gesammelt, um Wirksamkeit und Verträglichkeit der Medikamente zu verbessern.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Von Nymphen, Göttern und anderen Menschen. Die griechische Mythologie in der Musik (3) Mit Nele Freudenberger

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Toru Takemitsu: Two Songs SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Ludwig van Beethoven: Streichquartett B-Dur op. 18 Nr. 6 "La Malinconia" Tokyo String Quartet Michio Mamiya: Composition for chorus No. 1 SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Toru Takemitsu: Tree Line für Orchester London Symphony Orchestra Leitung: John Williams Johann Sebastian Bach: "Weichet nur, betrübte Schatten", Kantate für Sopran, Oboe, 2 Violinen, Viola und Basso continuo BWV 202 Joanne Lunn (Sopran) Bach-Collegium Japan Leitung: Masaaki Suzuki Toshio Hosokawa: "Ave Maria" für 16-stimmigen gemischten Chor a cappella SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Leonard Bernstein: Symphonic Dances from "West Side Story" San Francisco Symphony Orchestra Leitung: Seiji Ozawa

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Wildwasser - Das älteste Projekt gegen sexuellen Missbrauch Von Erika Harzer Sie seien männerhassende, frigide Frauen und manipulierten aus Eigeninteresse Opferzahlen. Das wurde den Aktivistinnen von "Wildwasser" in ihren Anfängen vorgeworfen. Trotz solcher Anfeindungen entwickelten sie ihre Arbeit für die Opfer sexualisierter Gewalt immer weiter. Mit Zufluchtswohnungen für Betroffene, Therapie- und Beratungsangeboten, Unterstützung bei Gerichtsverfahren, aber auch Gesprächsangeboten für Angehörige. Spätestens seit 2010 ist ihre Expertise in vielen Gesprächsrunden zum Thema sexueller Missbrauch, wie zum Beispiel in den Arbeitsgruppen von Bund und Ländern oder auch der katholischen Kirche, stark gefragt.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Querwege(3/20) Roman von Albertine Sarrazin Aus dem Französischen von Claudia Steinitz Gelesen von Camilla Renschke

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Markus Gabriel: Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten. Universale Werte für das 21. Jahrhundert Markus Gabriel gehört zu den prominentesten Vertretern der deutschen Gegenwartsphilosophie. In seinem aktuellen Buch schreitet der 40-Jährige zu einer Generalabrechnung mit der postmodernen Moralphilosophie, die die Existenz von universell gültigen Werten stets bestritten hat. "Ich werde dafu¨r argumentieren, dass es moralische Leitplanken menschlichen Verhaltens gibt", schreibt Gabriel: "Diese Leitplanken sind kulturu¨bergreifend, sie sind die Quelle fu¨r universale Werte im 21. Jahrhundert. Ihre Geltung ist nicht davon abhängig, dass die Mehrheit der Menschen sie anerkennt, sie sind in diesem Sinne also objektiv." Um die "moralischen Tatsachen", die der Bonner Philosoph in seinem Werk postuliert, verstehen zu können, muss man kein abgeschlossenes Philosophiestudium haben - sie sind denkbar einfach: "Dass man keine Kinder quälen soll; dass man die Umwelt schu¨tzen soll; dass man alle Menschen möglichst gleich behandeln soll..." Ullstein-Verlag, Berlin ISBN 978-3-550-08194-1 368 Seiten 22 Euro Er war 2009 der "jüngste Professor Deutschlands" und heute ist er zudem einer der bekanntesten. Erst unlängst veröffentlichte "Der Spiegel" ein langes Interview mit dem Philosophen Markus Gabriel. Sein neues Buch heißt "Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten. Universale Werte für das 21. Jahrhundert", jetzt vorgestellt von Günter Kaindlstorfer.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Die Kunst der Veränderung - Muss sich das Museum neu erfinden? Es diskutieren: Dr. Ralf Beil, Generaldirektor UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte Dr. Andreas Henning, Direktor des Museum Wiesbaden Prof. Dr. Astrid Pellengahr, Direktorin des Württembergischen Landesmuseum Stuttgart Moderation: Marie-Christine Werner "Ein Institut, in dem Kunstwerke (...) aufbewahrt und ausgestellt werden" - das ist nach der Definition des Duden ein Museum. Doch nicht erst seit der Coro na-Pandemie gerät dieses Bild ins Wanken: Internet und Digitalisierung stellen die klassische Ausstellungspraxis in Frage; die Debatte über Raubkunst und Restitution zeigt, wie viel von unserem kolonialen Erbe in den Ausstellungshäusern noch vorhanden ist; und die Kritik, dass es am Kunstmarkt nur noch ums Geld geht, trifft auch Museen, in denen gerne ausgestellt wird, was exklusiv und teuer ist. Wie können die Museen auf diese Herausforderungen reagieren? Muss sich die Institution Museum neu erfinden? Geht das überhaupt?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Peter Rom: Hundred grand Peter Rom, Gitarre Manuel Mayr, Bass Andreas Lettner, Schlagzeug Vincent Pongracz, Klarinette, Gesang Synesthetic 4 Vincent Pongracz: Less visual Peter Rom, Piano, Gitarre Manuel Mayr, Bass Andreas Lettner, Schlagzeug Vincent Pongracz, Klarinette, Gesang

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Migration als Bildungsbremse? Melisa Erkurt über ihre und andere Erfahrungen

Was Menschen bewegt Moderation: Fabian Elsäßer Redaktion: Petra Mallwitz Melisa Erkurt, 29 Jahre alt, war die erste in ihrer Familie, die studierte. Sie erinnert sich noch, wie eingeschüchtert sie sich durch die akademischen Räume bewegte. Für ihre Eltern, die mit der einjährigen Tochter vor den Jugoslawienkriegen aus Bosnien geflohen sind, war das alles erstrecht eine völlig fremde Welt. Sie arbeiteten hart und wussten von Anfang an, dass sie ihre Tochter in der Schule nicht unterstützen konnten. Melisa Erkurt, die nach ihrem Lehramtsstudium an einer Wiener Schule mit hohem Migrationsanteil unterrichtete, leiht in ihrem Buch "Generation Haram" den Verlierern des Bildungssystem ihre Stimme.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Schlüsselwerke

Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 Beethoven 2020 Rafael Rennicke im Gespräch mit dem Komponisten, Klarinettisten und Dirigenten Jörg Widmann Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 Wiener Philharmoniker Leitung: Carlos Kleiber Jörg Widmann: "Con brio", Konzertouvertüre für Orchester SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Jörg Widmann Die Uraufführung der 7. Sinfonie im Dezember 1813 geriet zu einem der spektakulärsten Erfolge, die Beethoven je hatte. Begeistert vom rhythmischen Drive und ekstatischen Schwung der Ecksätze waren allerdings nicht nur die Zeitgenossen: Als 2008 Jörg Widmann seine Konzertouvertüre "Con brio" schrieb, entstand diese ganz aus dem Geist der 7. und 8. Sinfonie Beethovens. Was uns am musikalischen Furor der Siebten noch heute fasziniert, befragt Rafael Rennicke im Gespräch mit dem Komponisten, Klarinettisten und Dirigenten Jörg Widmann.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Feature

Wie wir lernten, die Atomkraft zu lieben - In Belarus geht ein neues AKW ans Netz Von Inga Lizengevic (Produktion: Dlf/SWR 2020) 2011 nach der Katastrophe von Fukushima beschließt Deutschland den Atomausstieg. Belarus beginnt mit dem Bau seines ersten Atomkraftwerks - obwohl kein Land stärker von den Folgen von Tschernobyl betroffen ist. Tausende erkrankten an Krebs und starben. Ein ganzer Landstrich ist bis heute unbewohnbar. 2020 soll das AKW in Betrieb gehen. Im benachbarten Litauen wächst die Angst. Für sie ist unverständlich, wie hier ein neues AKW entstehen kann, wo doch das eigene AKW, ebenfalls russischer Bauart, beim Eintritt in die EU abgewickelt werden musste.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Younghi Pagh-Paan - Produktion zum Großen Kunstpreis Berlin 2020 Ensemble KNM Berlin Angela Postweiler (Sopran) Younghi Pagh-Paan: "MAN-NAM I" für Klarinette, Violine, Viola und Violoncello "ma-am / Mein Herz" für Frauenstimme solo nach einem Gedicht von Chung-Chul "U-MUL / Der Brunnen" für 7 Instrumentalisten "Mein Herz III" Duo für Sopran und Viola nach einem Gedicht von H. C. Artmann "Horizont auf hoher See" für Streichquartett Erstmal in seiner Geschichte ging der Große Kunstpreis der Berliner Akademie der Künste in der Sparte Musik an eine Frau: Die koreanische Komponistin Younghi Pagh-Paan wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet - und dazu hätte es im Rahmen des Festivals MaerzMusik ein großes Festkonzert geben sollen. Corona-bedingt musste auch dieses Konzert ausfallen. Das Berliner Ensemble KNM hat die vorgesehenen Werke Younghi Pagh-Paans aber unterdessen eingespielt. Wir senden die aktuelle Produktion.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Wilhelm Wilms: Ouvertüre D-Dur NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths Johann Ladislaus Dussek: Sonate F-Dur op. 65 Trio Cantabile Claude Gervaise / Pierre d'Attaignant: Alte französische Tänze NDR Brass Viktor Ullmann: Streichquartett Nr. 3 Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur KV 250 "Haffner"-Serenade NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Günter Wand

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Leos Janácek: "Idylle" Mitglieder des Sinfonieorchesters des SWR Leitung: Karl Ludwig Nicol Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade c-Moll KV 388 Bläser der Berliner Philharmoniker Robert Schumann: Introduktion und Allegro appassionato G-Dur op. 92 Nerine Barrett (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Leitung: Stanislaw Skrowaczewski Camille Saint-Saëns: Sonate d-Moll op. 75 Andrej Bielow (Violine) Kit Armstrong (Klavier) Ferde Grofé: "Hollywood Suite" Bournemouth Symphony Orchestra Leitung: William Stromberg

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Heinrich Joseph Baermann: Concertino c-Moll Dieter Klöcker (Klarinette) Prager Kammerorchester Leitung: Milan Lajcík Domenico Scarlatti: Sonate C-Dur K 485 Christoph Ullrich (Klavier) Juan Crisóstomo de Arriaga: Sinfonie D-Dur Il Fondamento Leitung: Paul Dombrecht