Features im Radio

Features

Sonntag 11:04 Uhr NDR Info

NDR Info Podcast - Recherchen, Reportagen, Gespräche.

Leonora Die Nachrichten für den Norden - und viel mehr: NDR Info bietet Hintergründe, deckt Missstände auf und geht auf die Suche nach Lösungen. Am Abend und am Sonntag nehmen wir uns dafür besonders viel Zeit: Mit aufwändigen Recherchen, Features, aktuellen Podcasts aus Wissenschaft, Wirtschaft, Religion und Gesellschaft, mit spannenden Gesprächspartnern und traditionsreichen Sendungen wie "Zwischen Hamburg und Haiti" oder "Streitkräfte und Strategien". Halbstündlich Nachrichten NDR Info Podcast - Recherchen, Reportagen, Gespräche.

Sonntag 13:04 Uhr WDR5

Dok 5 - Das Feature

Begrenzt genial - Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz Von Katja Scherer Wiederholung: 20.04 Uhr Computer können heute Krankheiten diagnostizieren, Verbraucher am Servicetelefon beraten oder ganze Fabriken kontrollieren. Das funktioniert durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. KI wird die Arbeitswelt stark verändern. Roboter, die sich verlieben, Computer, die ganze Städte kontrollieren oder gleich die Weltherrschaft übernehmen: In Filmen verleiht Künstliche Intelligenz Maschinen oft Superkräfte. In der Realität stehen dagegen viele KI-Lösungen noch am Anfang: Oft können sie nur eine einzige Sache, die aber dafür extrem gut. Dafür werden sie bereits in zahlreichen Unternehmen eingesetzt. Und das wird zunehmen, je smarter die Algorithmen in der Zukunft sein werden. Es gibt kaum Berufe, die davon nicht betroffen sind. Dok 5 zeigt an konkreten Beispielen aus der Pflege, der Produktion oder der Personalsuche, wie Künstliche Intelligenz die Arbeit verändert, wo ihre Grenzen liegen - und welche Qualifikationen künftig bei Arbeitnehmern aus Fleisch und Blut gefragt sein werden. Produktion: WDR 2021

Sonntag 14:05 Uhr SWR2

SWR2 lesenswert Feature

Hauptstadt-Blues - Berlin in Romanen von heute Von Ulrich Rüdenauer und Beatrice Faßbender Tagträumern und Künstlern bot Berlin nach der Wende die kühnsten Möglichkeiten. Die Hauptstadt war wild, kreativ und sexy. Heute geht es Berlin wie anderen Großstädten: Gentrifizierung und Ernüchterung haben sich breit gemacht. Investoren haben das Potential der Stadt erkannt, eine bohemistische Bourgeoisie ist in den Szenevierteln zum Klischee ihrer selbst geworden. Die sozial Schwachen werden an die Ränder verdrängt. Die Wirklichkeit der Metropole schreibt sich auch in die gegenwärtige Literatur ein. Ein literarischer Spaziergang durch Berlin - vom Hackeschen Markt bis nach Marzahn. (SWR 2020)

Sonntag 15:04 Uhr WDR3

WDR 3 Kulturfeature

Zwielicht der Erinnerung Der belgische Maler Luc Tuymans Von Thomas David "Gaskammer", "Auschwitz": Mehrere Titel von Luc Tuymans Bildern verweisen auf das Herz der Finsternis in der europäischen Geschichte. Als Nachkomme einer Familie, die zwischen Widerstand und Kollaboration zerrissenen war, ist der 1958 geborene belgische Maler Luc Tuymans im Spannungsfeld zwischen der Erinnerung an die nationalsozialistische Vergangenheit und ihrer Verdrängung aufgewachsen. Tuymans Kindheit geprägt von Gefühlen der Isolation und psychischer Gewalt. Sie bildet die autobiografische Grundierung für ein international gefeiertes Werk, das tief ins kulturelle Gedächtnis vordringt und den Betrachter nicht selten verstört. Thomas David hat Luc Tuymans in seinem Antwerpener Atelier besucht und ausführlich zu einem Werk befragt, das dem alltäglichen Bildersturm der Massenmedien mit der ikonischen Kraft der Malerei begegnet. Neben Tuymans selbst kommen in der Sendung Zeitzeugen und Wegbegleiter des Künstlers zu Wort, darunter der Galerist Frank Demaegd und der Kunsthistoriker Ulrich Loock. Produktion: WDR 2022

Sonntag 18:00 Uhr HR2

Feature

Die denken, ich sitze zu Hause und starre die Wand an | Ins Arbeitsleben mit Sehbehinderung | Till Kronsfoth Drei von vier Menschen mit hochgradiger Sehbehinderung oder Blindheit im erwerbsfähigen Alter in Deutschland finden keine Arbeit. Woran liegt das? Wo sehen Experten Handlungsbedarf und welche Rezepte hat die Politik dagegen? Till Kronsfoth begibt sich zusammen mit zwei Betroffenen auf die Suche nach Antworten.

Sonntag 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel. Feature

Der Glanz von Kohlenstaub Als der SV Sodingen um die Deutsche Meisterschaft spielte Von Heinz Schindler "Der SV Sodingen ist der letzte Kumpelverein, der es fast bis zur Deutschen Meisterschaft gebracht hat. Dieser Mythos ist eingetragen in das Goldene Buch des deutschen Fußballs - und damit unvergänglich, solange der Ball rollt." Kein Geringerer als Trainerlegende Dettmar Cramer schrieb dem heutigen Sechstligisten SV Sodingen diese Worte ins Stammbuch. Anfang der 1950-er Jahre - im westdeutschen Wirtschaftswunderland - schaffte der Verein aus dem Stadtteil von Herne den Aufstieg bis in die Oberliga, damals die höchste Spielklasse. Mit Spielern, die tagsüber im Bergbau arbeiteten, nach Feierabend trainierten und am Wochenende von ihren Arbeitskollegen im Stadion im Schatten der Zeche Mont-Cenis angefeuert wurden. 1955 standen sie in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Viktoria Berlin, der Hamburger SV mit dem jungen Uwe Seeler sowie die Mannschaft der Weltmeister von Bern, der 1. FC Kaiserslautern, waren die Gegner. Wir treten noch einmal die Zeitreise an. Schauen aus dem Blickwinkel der nächsten Generation auf den "Kometen des Westens", wie die Zeitungen damals den SV Sodingen nannten. Der mit Hans Cieslarczyk und Günter Sawitzki zwei Teilnehmer der WM 1958 stellte. In Sodingen selbst aber gilt Hännes Adamik als die Personifizierung des Vereins, weil er seinem Heimatort und dem SV Sodingen ein Leben lang treu blieb.

Sonntag 20:04 Uhr WDR5

Dok 5 - Das Feature

Begrenzt genial - Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz Von Katja Scherer Computer können heute Krankheiten diagnostizieren, Verbraucher am Servicetelefon beraten oder ganze Fabriken kontrollieren. Das funktioniert durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. KI wird die Arbeitswelt stark verändern. Roboter, die sich verlieben, Computer, die ganze Städte kontrollieren oder gleich die Weltherrschaft übernehmen: In Filmen verleiht Künstliche Intelligenz Maschinen oft Superkräfte. In der Realität stehen dagegen viele KI-Lösungen noch am Anfang: Oft können sie nur eine einzige Sache, die aber dafür extrem gut. Dafür werden sie bereits in zahlreichen Unternehmen eingesetzt. Und das wird zunehmen, je smarter die Algorithmen in der Zukunft sein werden. Es gibt kaum Berufe, die davon nicht betroffen sind. Dok 5 zeigt an konkreten Beispielen aus der Pflege, der Produktion oder der Personalsuche, wie Künstliche Intelligenz die Arbeit verändert, wo ihre Grenzen liegen - und welche Qualifikationen künftig bei Arbeitnehmern aus Fleisch und Blut gefragt sein werden. Produktion: WDR 2021

Sonntag 21:05 Uhr Bayern 2

radioFeature

Siedlungswahn und Artenschwund im ländlichen Raum Ein Feature von Rosie Füglein BR 2022 Wiederholung vom Samstag, 13.05 Uhr . Das kleine Naturschutzgebiet Astheimer Dürringswasen bei Volkach in Unterfranken verwandelt sich jeden Frühling in ein blühendes Wildblumenparadies. Doch das Paradies ist in Gefahr. Gleich nebenan könnten Einfamilienhäuser gebaut werden, wenn es nach den größten Fraktionen im Volkacher Stadtrat geht. Ein paar Naturschützer aus der Region versuchen das Bauprojekt noch aufzuhalten. Die Geschichte geht weit über Lokalpolitik und einen Streit in der bayerischen Provinz hinaus. Überall auf der Welt dringen Menschen in bedrohte Lebensräume vor. Dünger aus der Landwirtschaft und Abgase von Autos und Fabriken verändern den Boden. Dazu kommt der menschengemachte Klimawandel, der für ein Massenaussterben sorgt, wie es bisher nur durch Naturkatastrophen oder langfristige klimatische Veränderungen verursacht wurde. Oft machen - wenn überhaupt - bed rohte Tiere Schlagzeilen. Dieses radioFeature aber nimmt die Pflanzen in den Blick. Experten ordnen den unterfränkischen Sandmagerrasen als einen der hochwertigsten Lebensräume dieser Art in ganz Mitteleuropa ein. Seltene Pflanzen mit klingenden Namen wachsen hier: Ackerschmalwand, raublättriger Schaf-Schwingel, Frühlings-Hungerblümchen, kleiner Storchenschnabel, Dreifinger-Steinbrech, Zwerg-Schneckenklee, Zottige Wicke, Sandsilberscharte.... Im radioFeature "Wildblumenblues" lernen wir engagierte Naturschützer, einen Bürgermeister und vor allem faszinierende Pflanzen kennen, die über Jahrtausende gelernt haben, mit widrigen Bedingungen umzugehen und die uns vielleicht in einigem ein Vorbild sein könn

Samstag Montag